+49 (0) 2 31/96 36 32 - 0    info@actidata.com

actiLib Kodiak 3407
Mittelstands-Library mit LTO-Technologie
bis 21 Laufwerke und mehr als 270 Slots


Konfigurationen actiLib Kodiak 3407 Tape Library

Bei dem Basismodul (BTL) der actiLib Kodiak 3407 handelt es sich um eine leistungsstarke LTO-Tape-Library in 3U Rackmount-Bauform, die mit 32/40 LTO-Stellplätzen in zwei Magazinen ausgestattet ist. Das Basismodul (BTL) muss mit mindestens einem, maximal drei LTO-Laufwerken ausgestattet werden. Zur Erweiterung des Basismoduls können dann noch bis zu sechs Erweiterungsmodule (ETL) angeschlossen werden, die mit oder ohne weitere LTO-Laufwerke ausgerüstet werden können.


Konfigurationshinweise für das Basismodul (BTL)
Die Steuerung der Automations-Robotik erfolgt über die Schnittstelle des ersten eingebauten LTO-Laufwerk, so dass hierfür kein zusätzlicher Anschluss eingeplant werden muss. Die Wahl der LTO-Laufwerke sowie deren Anzahl entscheidet über die Konfiguration der actiLib Tape Library.

Entscheidungskriterien für die Konfiguration des actiLib Kodiak 3407 Basismoduls (BTL) sind:

  • Anzahl LTO-Laufwerke:
    Je nach Anforderungen hinsichlich Kapazität, Kompatibilität und Kapazität wird die Anzahl der benötigten Laufwerke definiert.
  • LTO-Laufwerksgeneration:
    LTO-6, LTO-7, LTO-8
  • LTO-Laufwerksschnittstelle:
    Für die Anbindung an die IT-Umgebung stehen folgende System-Schnittstellen zur Verfügung:
    - SAS (Serial Attached SCSI) für die direkte Anbindung an den Server (DAS - Direct-Attached-Storage)
    - FC (FibreChannel) für die Einbindung in ein bestehendes Speicher-Netzwerk (SAN - Storage-Area-Network)


Konfigurationshinweise für das Erweiterungsmodul (ETL)
Für die Erweiterung des actiLib Kodiak 3407 Basismoduls (BTL) stehen actiLib Kodiak 3407 Erweiterungsmodule (ETL) zur Verfügung. Die Erweiterungsmodule können auch zu einem späteren Zeitpunkt eingesetzt werden, so dass hier Kapazitäts- und Leistungsanpassungen umgesetzt werden können.

Entscheidungskriterien für die Konfiguration der actiLib Kodiak 3407 Erweiterungsmodule (ETL) sind:

  • Anzahl zusätzlicher LTO-Slots:
    Ein Erweiterungsmodul (ETL) verfügt über 40 zusätzliche LTO-Stellplätze. Je nach Anforderung wird die Anzahl der nötigen Erweiterungsmodule (ETL) bestimmt (max. 6x ETL)
  • Anzahl zusätzlicher LTO-Laufwerke:
    Zur Erhöhung der Performance oder bei Eiinsatz zukünftiger, neuer LTO-Technologien können je Erweiterungsmodul (ETL) bis zu drei LTO-Tape-Drives zusätzlich eingebaut werden. Hier ist zu beachten, dass die zusätzlichen LTO-Laufwerke über die gleiche Schnittstellen-Technologie verfügen, wie die LTO-Laufwerke in dem Basis-Modul. Wird kein zusätzliches LTO-Laufwerk benötigt, stellt das Erweiterungsmodul ausschließlich zusätzliche Stellplätze zur Verfügung.
    Wichtig: Wenn in einem Erweiterungsmodul ein LTO-Laufwerk eingebaut werden soll, muss auch das dementsprechende Erweiterungsmodul mit einem oder zwei Netzteilen ausgestattet werden (Option). Wenn kein LTO-Laufwerk in eine Erweiterungseinheit eingebaut werden soll ist KEIN Netzteil notwendig.
  • Schnittstellen für Verwaltung / Administration:
    Die komplette Steuerung und Verwaltung der actiLib Kodiak 3407 Tape Library erfolgt immer über das Basismodul (BTL), so dass hierfür beim Erweiterungsmodul (ETL) keine zusätzlichen Komponenten nötig sind.

 

Hinweis:
Für den Betrieb der actiLib Tape Automation wird eine Backup- oder Archiv-Software benötigt, die in Abhängigkeit von der Betriebssystemumgebung auf dem Backup-Server installiert sein muss. Die LTO-Tape-Automationssysteme der actidata werden von nahezu allen gängigen Backup-Software-Hersteller unterstützt. 

Top